Zum Inhalt springen
COVID-19: Ja, wir geben die Steuersenkung in Deutschland an euch weiter (mehr Info)
City Lights von Lisa Batiashvili - CD jetzt im Deutsche Grammophon Shop

Lisa Batiashvili City Lights

Artikel Nr.: 133059
Erscheinungsdatum: 5.6.2020
Preis: 16,99
inkl. MwSt (ggf zzgl. Versandkosten)
zzz_loading_product_availability
Art: CD

LISA BATIASHVILI CITY LIGHTS
DER KLANG VON STÄDTEN UND EIN TRIBUT AN CHARLIE CHAPLIN
Die Geigerin besucht in ihrer Musik elf Orte ihres Lebens, Katie Melua und Till Brönner sind u.a. ihre Begleiter

City Lights ist eine Reise durch die Welt. Elf Stücke setzt die Geigerin in Beziehung zu wichtigen Orten ihres Lebens. Das autobiografische Konzept für City Lights geht aus von den Städten, die in Batiashvilis Leben besondere persönliche, musikalische oder violinistische Bedeutung haben.

"Egal, wohin du gehst oder wie weit entfernt du schließlich bist, du behältst immer eine besondere Beziehung zu Orten, die einmal ein Teil von dir waren", sagt die Geigerin. Ich wollte meine Liebe zur Musik, zur Kultur und zu den Menschen dieser Orte zum Ausdruck bringen und dem nachgehen, was so besonders an ihnen ist, in einem positiven, individuellen Sinn.

Lisa Batiashvili spielt auch eine Suite, die auf Charlie Chaplins Musik zu Lichter der Großstadt und anderen seiner Filme basiert. »Chaplin war ein Multitalent – Filmschauspieler, Drehbuchautor, Produzent, aber auch ein Komponist von herrlicher Musik. Für mich steht sein Können für die Schönheit und kreative Fantasie des 20. Jahrhunderts.«

City Lights vereint unterschiedlichste Genres, darunter Klassik, Filmmusik, Jazz und Tango.


Special Guests:

Milos (Guitar), Katie Melua (Vocals), Maximilian Hornung (Cello), Till Brönner (Trumpet)

Repertoire:

01 CITY MEMORIES

Charlie Chaplin, arr. Rachveli: Theme from Limelight "Terry's Theme"

Charlie Chaplin, arr. Rachveli: Theme from Limelight - "Awakening"

Charlie Chaplin, arr. Rachveli: Theme form Modern Times ("Smile" but don't list as such)

José Padilla, arr. Rachveli: Theme from ower Girl / "La Violetera"

Léo Daniderff, arr. Rachveli: Theme from Modern Times - "Nonsense Song" ("Je Cherche Apres Titine")

 

02 MUNICH

J.S. Bach, arr. Hillborg: Ich ruf zu Dir BWV 639

 

03 PARIS

Michel Legrand, arr. Rachveli: Paris Violon

 

04 BERLIN

Ralph Maria Siegel, arr. Rachveli: Ich hab' noch einen Koffer in Berlin

 

05 HELSINKI

arr. Riihimäki: Evening Song (Trad.)

 

06 VIENNA

J. Strauss, arr. Rachveli: Furioso Gallop

 

07 ROME

Ennio Morricone (1928), Andrea Morricone (1964), arr. Rachveli: Love Theme from Cinema Paradiso

 

08 BUENOS AIRES

Astor Piazzolla, arr. Rachveli: Vuelvo al sur Rachveli

Astor Piazzolla, arr. Rachveli: Buenos Aires Hora Cero

FX: Piazzolla's voice

 

09 NEW YORK

Antonin Dvorak, arr. Tamas Batiashvili: Adagio’ from New World Symphony

 

10 LONDON

Katie Malua: No Better Magic

 

11 BUDAPEST

arr. Stefan Koncz: The Lark (Trad.)

 

12 TBILISI

Giya Kancheli, arr. Rachveli: Herio Bichebo

Giya Kancheli, arr. Rachveli: Tovlis Panteli

Giya Kancheli, arr. Rachveli: Lament

Giya Kancheli, arr. Rachveli: Styx