Zum Inhalt springen
Hans Rott: Sinfonie Nr. 1 von Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša - CD jetzt im Deutsche Grammophon Store

Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša Hans Rott: Sinfonie Nr. 1

Art: CD
Preis: 16,99
inkl. MwSt (ggf zzgl. Versandkosten)
zzz_loading_product_availability

„Wer ist Hans Rott?“ Gustav Mahler gibt die bedeutungsvolle Antwort: der „Begründer der neuen Symphonie, wie ich sie verstehe.“ Die Deutsche Grammophon präsentiert jetzt eine neue Aufnahme von Hans Rotts Symphonie Nr. 1. Voller Energie und Tiefe und mit atemberaubend samtiger Klangkultur spielen die Bamberger Symphoniker unter ihrem Chefdirigenten Jakub Hrůša. Eine beeindruckende Einspielung eines Komponisten, dessen Wiederentdeckung in den letzten Jahren das Publikum immer wieder begeistert und unsere Kenntnisse über die Musik der Spätromantik bereichert hat.

Hans Rott schrieb seine erste Sinfonie, sein wichtigstes Werk - voller bahnbrechender musikalischer Ideen und einer einzigartigen Vision, wie sich die Sinfonie entwickeln könnte - von 1878-1880, zu einer Zeit, als sein jüngerer Klassenkamerad Mahler gerade erst anfing und sein Mentor Bruckner sich durch seine mittlere Periode kämpfte. Jakub Hrůša stellt dieses Meisterwerk neben Werke von Mahler und Bruckner und wirft ein neues Licht auf ein Werk, das es verdient, im Zentrum des symphonischen Repertoires zu stehen.

Tracklist:

HANS ROTT (1858–1884)

Symphony No. 1 in E major

1. I Alla breve

2. II Sehr langsam

3. III Scherzo. Frisch und lebhaft – Trio

4. IV Sehr langsam – Die Halben wie die früheren Viertel. Belebt – Noch ein wenig belebter. Fuge – Tempo der Einleitung, die Viertel wie die früheren Halben

GUSTAV MAHLER (1860–1911)

5. Andante allegretto ‘Blumine’

ANTON BRUCKNER (1824–1896)

6. Symphonic Prelude in C minor