["zzz_skip_to_main_content"]
√Beethoven: Missa Solemnis (CD + BluRay Audio) von Herbert von Karajan & Die Berliner Philharmoniker - CD jetzt im Deutsche Grammophon Shop

Herbert von Karajan & Die Berliner Philharmoniker Beethoven: Missa Solemnis (CD + BluRay Audio)

Article no.: 132082
Release on: 02/28/2020
Our price: 18,99
incl. taxes (plus applicable shipping costs)
zzz_loading_product_availability
Product Type: CD

1966 beschloss man, den Wiener Singverein, eigentlich ein Amateurchor, nach Berlin zu fliegen, weil Karajan dort die Missa solemnis und Haydns Schöpfung aufnehmen wollte. Mitunter nahmen wir vormittags Teile der Missa und nachmittags Teile der Schöpfung auf. Das waren damals Aufnahmezeiten von 10 bis 14 Tagen, von denen man heute nur noch träumen kann. Die Missa solemnis war damals noch wenig etabliert, für viele war sie ein »böhmisches Dorf«. Selbst heutet fristet die Missa wohl ein wenig ein Schattendasein und ist trotz ihrer Bedeutung ein vergleichsweise unbekanntes Werk. Wenn jemand sagt, ich kenne und liebe die Missa, glaube ich das nur selten und denke bei mir: »Gehen Sie raus und kochen Sie Erdäpfel!« Meine erste Begegnung mit dem Werk war Anfang der 60er Jahre, als mir ein von der Missa begeisterter Freund Auszüge auf LP vorspielte; ich kannte es also zunächst nur in Bruchstücken und dachte instinktiv: »Das ist aber schwierig.« Als ich wusste, dass ich es mit Karajan aufnehmen würde, habe ich das neben meinen anderen Verpflichtungen etwa ein halbes Jahr lang mit einem Korrepetitor studiert. Karajan hatte eine sehr instrumentale Vorstellung vom Sänger, und am liebsten hätte er das Quartett in der Neunten Symphonie gerne einmal mit Instrumentalisten statt mit Sängern aufgeführt. Die Geschichte mit dem Tempo im Benedictus haben Christa Ludwig und ich oft erzählt. Angst vor den hohen Tönen hatte ich nicht, auf die konnte ich vertrauen. Meine Sorge war eher: »Hoffentlich steigst du nicht aus und dir passiert ein muskalischer Fehler.« Natürlich war da eine gewisse Spannung im Raum und hinterher, als es geglückt war, war man erleichtert. Das Benedictus hat eine zentrale Bedeutung, da öffnet sich der Himmel; meine Tochter liebt es sehr und wir hören es jedes Jahr zu Weihnachten, zusammen mit dem »Et incarnatus est«. Karajan war ein begnadeter Sängerbegleiter. Es setzte voraus, dass alle perfekt vorbereitet waren, und so war es oft gar nicht notwendig, so wie heute mehrere Takes aufzunehmen. Karajan hatte Vertrauen in uns – und wir haben ihm vertraut. Er dirigierte diese großen Werke ja ohne Stab und er hat nur mit seinem Schlag, mit ganz kleinen Bewegungen und seiner Aura somnambulisch aus uns herausgelockt, was er hören wollte. Karajan war ein Genie. Nein, er war mehr als Genie: ein Mensch. Auf gewisse Weise war er auch ein scheuer und schüchterner Mensch, und durchaus großzügig und liebevoll mit den Leuten, mit denen er gearbeitet hat. Er war höflich. Ein Herr. Vor nicht allzu langer Zeit war ich bei Freunden auf einem Barockschloss in Niederösterreich eingeladen, Schloss Ebenthal. Wir hatten dort einen Geburtstag gefeiert. Das Schloss besitzt eine eigene Schlosskapelle, und dort habe ich zu den anderen gesagt: »Wäre es nicht schön, genau hier die Missa solemnis zu hören?« Erst haben sie mich verdutzt angeschaut, aber dann haben wir eine Anlage in die Kapelle gebracht und schließlich gemeinsam, aber jeder für sich auf einer Bank, die ganze Missa in der Karajan-Aufnahme angehört. Da ich sonst bei der Missa ja meistens singen musste, war das wohl eines der wenigen Male, wo ich die Missa komplett gehört habe. Am Ende haben alle geweint. Es ist wirklich eine Jahrhundertaufnahme, und der Himmel tut sich auf. (Aus einem Telefonat mit KS Gundula Janowitz, 6. August 2019)

CD 1

Mass in D, Op.123 "Missa Solemnis"

  1. Kyrie: Kyrie eleison
  2. Kyrie: Christe eleison
  3. Kyrie: Kyrie eleison
  4. Gloria: Gloria in excelsis Deo
  5. Gloria: Qui tollis peccata mundi
  6. Gloria: Quoniam tu solus sanctus
  7. Gloria: In gloria Dei Patris, Amen
  8. Gloria: Amen - Quoniam tu solus sanctus
  9. Credo: Credo in unum Deum
  10. Credo: Et incarnatus est
  11. Credo: Et ascendit in coelum
  12. Credo: Et vitam venturi saeculi
  13. Credo: Amen
  14. Sanctus: Sanctus Dominus Deus Sabaoth
  15. Sanctus: Pleni sunt coeli
  16. Sanctus: Praeludium
  17. Sanctus: Benedictus
  18. Agnus Dei: Agnus Dei
  19. Agnus Dei: Dona nobis pacem
  20. Agnus Dei: Allegro assai - Presto

CD 2

Mass in D, Op.123 "Missa Solemnis"

  1. Kyrie: Kyrie eleison
  2. Kyrie: Christe eleison
  3. Kyrie: Kyrie eleison
  4. Gloria: Gloria in excelsis Deo
  5. Gloria: Qui tollis peccata mundi
  6. Gloria: Quoniam tu solus sanctus
  7. Gloria: In gloria Dei Patris, Amen
  8. Gloria: Amen - Quoniam tu solus sanctus
  9. Credo: Credo in unum Deum
  10. Credo: Et incarnatus est
  11. Credo: Et ascendit in coelum
  12. Credo: Et vitam venturi saeculi
  13. Credo: Amen
  14. Sanctus: Sanctus Dominus Deus Sabaoth
  15. Sanctus: Pleni sunt coeli
  16. Sanctus: Praeludium
  17. Sanctus: Benedictus
  18. Agnus Dei: Agnus Dei
  19. Agnus Dei: Dona nobis pacem
  20. Agnus Dei: Allegro assai - Presto